faqNachbarhilfe

Oft über die Nachbarhilfe und das Helferportal gefragt…

Warum wir die Nachbarschafthilfe weiter entwickeln und die Pflege im Notstand entasten? Lesen Sie in der Konzeption unseres digitalen Helferportals.

1. Nachhaltigkeit

Über Engagement auf Dauer und unsere gemeinnützige Strukturen

Die SAGES eG bietet eine erprobte Struktur aus Aufsichtsrat, Vorstand und demokratischer Mitgliedsversammlung in der alle zugelassenen Mitglieder gemeinsam die für alle verblindlichen Beschlüsse fassen, sowie den Aufsichtsrat wählen. Außerdem wurde die Satzung der inklusiven Sozial- und Quartiersgenossenschaft vom Finanzamt Freiburg als gemeinnützig anerkannt.

2 Sicherheit

Über Feedbacks, Dokumente und persönliche Bekanntschaft

Im Helferportal werden vor und nach den Ersteinsätzen sowohl die Helfenden als auch die Unterstützenden telefonisch nach ihren Wahrnehmungen und den Abläufen befragt. Daneben haben beide Seiten jederzeit die Möglichkeit elektronisch ein Feedback abzugeben. ⭐⭐⭐⭐⭐

Zu allen Helfern werden in unserem datensicheren System verschiedene Dokumente gespeichert wie Führerschein, Ausweiskopie, Führungszeugnis um möglichen Betrugsfällen vorzubeugen.

Bei unseren Kooperationspartnern in den Quartieren sind die Helfenden teilweise seit Jahren persönlich bekannt.

Zusätzlich werden monatlich offene Sprechstunden und Treffs angeboten. Gespräche über individuelle Fragen und Herausforderungen sind nach Terminvereinbarung möglich. Ein guter Grund auf dem aus oberflächlichen Bekanntschaften neue Freundschaften wachsen können.

3. Finanzierung über die Krankenkassen

Über den §6 Abs. 1 UstA-VO

Insofern ein Pflegegrad bei Unterstützern der SAGES eG besteht, besteht in naher Zukunft die Möglichkeit verschiedene Betreuungs- und Entlastungsleistungen im häuslichen Bereich über die Pflegekassen zu finanzieren. Die Entlastungsleistungen dürfen dabei explizit auch zur Entlastung pflegender Angehöriger und vergleichbar nahestehender Personen dienen. Bei Fragen hierzu sprechen Sie uns bitte an (Tel. 0761 21 456 94) oder schreiben Sie uns.

4. Entschädigung der Helfenden

Über Zeitpunkte, Geld und das Spendenkonto (=Solidaritätsfonds)

Alle Helfenden dürfen Ihre Dienste jederzeit kostenlos und unverbindlich anbieten. Insofern jedoch von den Unterstützern (oder deren Pflegekassen) Geld bezahlt wird, dürfen die Helfenden entscheiden

  • ob dieses Geld einem gemeinsamen Solidaritätsfonds zufließt,
  • ob sie sich das Geld im Rahmen des §3 Nr. 26 EStG („Übungsleiterpauschale“) steuerfrei bis zu 2400Euro pro Jahr gutschreiben lassen oder
  • ob ihre geleisten Stunden einem individuellen Zeitpunktekonto zufließt, aufgrund dessen sie selbst auch geldlos Leistungen der Genossenschaft in Anspruch nehmen dürfen.

5. Professionelle Softwareunterstützung

Über Disposition, Abrechnung und Logistik

Disposition, Abrechnung und Logistik sind den Koordinator*innen des Helferportals der SAGES eG keine Fremdworte sondern aufgrund einer erprobten Softwareunterstützung gelebte Realität. Auf Knopfdruck lassen sich Kontenstände abfragen, Helfende und Unterstützende auf einer Landkarte lokalisieren, Rundbriefe an verschicken oder Hilfspotentiale mobilisieren. Automatisch wird das ganze Dokumentiert, so dass Übersicht entsteht.

6. Schulung

Online und Offline

Am ersten Dienstag nach Ende der Korona-Krise startet die SAGES eG in freundschaftlicher Zusammenarbeit mit dem AKBN die erste Schulung statt. Inhalte der Schulung sind in der UstA-Vo des Landes umrissen und von Fachkräften durchgeführt. Die nächsten online Termine und Themen sind:

  • 25.4.2020 von 9:30 bis 17 Uhr mit Barbara Schachtschneider zu den Themen: Betreuung und Krankheiten, Versorgung, Ressourcenorientireung und Validierung
  • 26.4.2020 von 9:30 bis 17 Uhr mit Barbara Schachtschneider zu den Themen: Alltagsbegleitung, Hilfsmittel, Notfall, Belastungsfaktoren, Vernetzung und Selbstmanagement
  • 9.5.2020 von 9:30 bis 17Uhr mit Marie-Luise Grundler zu den Themen: Hygiene, Beteiligung, Ernährung, Unfallverhütung
  • 10.5.2020 von 9:30 bis 17Uhr mit David Schachtschneider zu den Themen: Kommunikation, Konflikte und Recht

Bei interesse An einer kostenlosen Teilnahme nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

7. Funktion des Helferportals

Warum bei SAGES eG keiner telefoniert, um hilfsbereite Menschen in Deiner Nachbarschaft zu finden!? Lesen sie hier.

8. Hilfebedarf erkennen lernen

Wie erkennen wir Hilfebedarf und reagieren darauf binnen 24 Stunden? Lesen sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.